News Navigation

Zurich überrascht Eltern mit «Kinderviews»

Press Release - Zürich, 06 July 2015

FCB Zürich entwickelte für die Zurich Versicherung ein Projekt namens «The Kinderviews». Der Titel verrät es: 15 Kinder wurden interviewt und sollten Fragen über ihre Eltern und zu den Themen Liebe und Schutz beantworten. Die Idee hat den Ursprung in dem tiefen Wunsch aller Eltern, mal in die Köpfe ihrer Kinder hineinsehen zu können. Das hat diese Idee ermöglicht.

Denn das Besondere an den Kinderviews war, dass die Eltern im Nebenraum sassen und dort das Interview live auf einem Monitor mitverfolgen konnten. Die Kinder, die von Nannys auf spielerische Art und Weise befragt wurden, gaben lustige, überraschende und teilweise sehr emotionale Antworten. Das Resultat aller Kinderviews ist dieser Kurzfilm, der online eingesetzt wird und innerhalb der ersten 24 Stunden schon über 100.000 Views erreichen konnte. 

Das Video selbst hat eine Teaser-Funktion und soll den Weg für die kommende Familien-Kampagne der Zurich Versicherung ebnen. Priska Kaspar, Head Kampagnen & Werbemittel bei der Zurich Versicherung und selbst Mutter von drei Kindern, zu dem Projekt: «Familie ist ein Thema, das uns alle bei der Zurich bewegt. Fast alle, die in dieses Projekt involviert waren, sind selbst Eltern. Deshalb wollten wir etwas erschaffen, was uns Eltern aus der Seele spricht. Wir alle wollen wissen, was unsere Kinder fühlen und denken.»

Mit diesem Ansatz ist es der Zurich Versicherung gelungen, die Marken-Themen Liebe und Schutz auf rührende Art und Weise zu inszenieren. Das Ziel dieser Idee ist, Zurich bei Eltern und werdenden Eltern als Experten rund um das Thema Familie zu platzieren, denn im Anschluss an die Kinderviews folgt eine breit angelegte Familien-Kampagne mit Print, TV und Digital Banner Einsatz. Erst dort wird auf Produkte der Zurich eingegangen. Der Launch der Kampagne ist auf Juli terminiert. Aber nun erst einmal viel Vergnügen mit den Kinderviews. 

Credits FCB Zürich
Dennis Lück (Creative Direction)
Hanja Baruschke, Flavio Meroni (Art Direction)
Carmen Köll, Annika Hofmeester (Beratung)